logo

Anmeldung:


Haben Sie Ihre persönlichen Daten vergessen?

2017

Am 13.1.16 fand die erste Probe in diesem Jahr statt. Da keine Termine in der nächsten Zeit anstehen, machte Albrecht mit uns einen kleinen Ausflug durch die Literatur auf der Suche nach neuen Herausforderungen und Wiederaufnahme bereits bekannter Stücke 20.1.17 Generalversammlung---------------dazu gibt s ein gesondertes Protokoll. Die Generalversammlung fand auch in diesem Jahr mangels anderer Möglichkeiten wieder in der Pizzeria bei „Toni“ statt. Als Gäste waren dabei: Dr. Kollnig (der die Entlastung des Vorstandes beantragte), Pfr. Schipke und 2 Kirchengemeinderätinnen. Verschiedene Ämter galt es nach 2 Jahren turnusgemäß wieder zu wählen, es gab weder Eklats noch Kampfabstimmungen und die Besetzung blieb fast unverändert.

Am 30.Januar bekam die Chorfamilie wieder Zuwachs--Anton ist der Sprössling von Jochen und Doreen.

Beim Somertagszug ,der in diesem Jahr wieder in Edingen stattfand, konnten wir wieder einen Wagen stellen.

Ostern hatten wir wieder 2 Einsätze:morgens um 7:00 Uhr auf dem Friedhof und um 10:00 Uhr den Gottesdienst. Da Albrecht m Urlaub war, wurden wir von Johannes dirigiert.

Bei der Konfirmation in Edingen waren wir dieses Jahr nicht eingeladen.

Am 14. Mai wurde unser Mitbläser Fabian Fehringer in Neckarhausen konfirmiert und wir gestalteten den Gottesdienst musikalisch mit, was dort bei Gemeinde und Pfarrern großen Anklang fand.

Gleich eine Woche später war in Edingen Jubelkonfirmation, die wir mit einem Satz aus der Feuerwerkmusik eröffneten.

In den Pfingstferien fuhren einige Bläser mit ihren Angehörigen zur Festwoche nach Plougerneau, wo sie bei einigen Aktivitäten musikalisch mitwirkten

Am 01.07.2017 gestalteten wir das Chorfest Baden in Heidelberg mit. Wir spielten zusammen mit dem Posaunenchor Sandhausen auf dem Theaterplatz zur Begrüßung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Heidelberg. Freitags zuvor kamen einige von ihnen zu uns in die Probe nach Edingen. Einen Bericht gibt es zu lesen beim Posaunenchor Sandhausen.

Das Ackerfest läutete die Sommerpause ein. Zwar konnten wir wetterbedingt -mal wieder- auf dem Acker zusammen sein, auch das Feuer war beeindruckend, aber dann kam doch ein Regenschauer, der das Ackerfet ziemlich abrupt beendete.

Nach der Sommerpause gab es mehrere Termine vorzubreiten. Zunächst das Patroinium bei der katholischen Bruder Klaus Gemeinde, bei dem wir immer zum Abschluss die Abendandacht musikalisch umrahmen.

Noch einmal Nachwuchs im Chor--Greta ist die kleine Tochter von Jürgen und Nadja.

Marika, eine Studentin und Bläserin aus Berlin, die in Edingen wohnt, stieß zu unserem Chor und verstärkt nun den Bass, was uns natürlich sehr freut und wir hoffen,dass sie sich bei uns wohlfühlt.

Am Sonntag ,29.10.17 gestalteten wir zusammen mit dem Kirchenchor unter der Leitung von Thilo Ratai einen Gottesdienst zum Reformationsjubiläum. Neben Lutherliedern wurden auch liturgische Werke von Siegfried Karg-Elert sowie William Boyce dargeboten. Das Zusammenspiel klappte trotz weniger gemeinsamer Proben erstaunlich gut

Am 10.11. war Martinsumzug in Edingen und wir spielten am Stangenweg Martinslieder, während die Kinder mit ihren Laternen an uns vorbeizogen.

Am Freitag vor dem 1. Advent fand sich eine kleine Gruppe zusammen um beim "Adventsleuchten" im neuen "Martin-Luther-Kindergarten" die Adventslieder zu begleiten, die die Kinder mit ihren Erzieherinnen eingeübt hatten. Dazu hatte unser Vorstand Jens dankenswerterweise die Lieder zusammengestellt, laminiert und geheftet --wetterfest und sehr übersichtlich.

Am ersten Advent spielten wir wie jedes Jahr im Gottesdienst.

Am Spätnachmittag waren wir in diesem Jahr wieder dran beim BDS Adventsmarkt auf dem Messplatz.

Aus dem "Mannheimer Morgen" erfuhren wir, dass wir auch in diesem Jahr beim Christbaumverkauf bei Schneiders blasen würden. Nach kurzer Diskussion entschlossen wir uns dazu, auch in diesem Jahr die Besucher dort mit adventlichen Weisen am 2.Advent zu erfreuen  Für 2018 liegt bereits die Anfrage vor.

Die Adventszeit war dieses Jahr besonders kurz-der 4. Advent fiel auf den 24.12.-und so steuerten wir rasend schnell auf Weihnachten zu.

Am 24.12. trafen wir uns wie alljährlich im Amselweg bei sehr angenehmen Temperaturen zum Platzblasen. 4 Plätze spielten wir in halber Besetzung und hatten überall erfreulich viele Zuhörer. Alle Bläser trafen sich dann am Avendi Wohnpark wieder. Den Abschluss machten wir wie immer auf dem Friedhof, wo eine große Zuhörerschar unseren Weihnachtsliedern lauschten.

Der 1. Weihnachtstag war wieder der letzte Termin des Jahres. Ohne Organist begleiteten wir den gesamten Gottesdienst-einschließlich Liturgie und Abendmahl.